Der Garten

Der Nordkolleg-Garten ist ein ganz besonderer Anziehungspunkt für die Gäste und Besucher der Akademie. Das ganze Jahr über sind hier auf 7.000 m² ganz nach Saison blühende Besonderheiten anzuschauen.
Schon im Januar verbinden sich weiche, silbriggraue Weidenkätzchenknospen mit den zartorangen Scheinquittenfrüchten vergangener Sommertage. Duftiggelbe Zaubernüsse finden auf dem sattgrünen Laub von Spindelsträuchern einen passenden Hintergrund.
Die unterschiedlichsten Frühlingsblüher wie z.B. die japanische Zierkirsche oder die Scheinhasel geben im Frühjahr ihr Stelldichein. Im Sommer sind insbesondere die 200 Sorten historischer und moderner Rosen, die mit Namenschildern versehen sind, besonders hervorzuheben.
Alte Obstbäume werden liebevoll gepflegt und mit alten Techniken in Form gehalten und tragen ihre Früchte in den Herbst. Zu dieser Jahreszeit sind auch die Wildblumenwiese, der Trompetenbaum oder der Tulpenbaum  besonders schön.
Ein bäuerlicher Staudengarten bietet Königskerzen, Flammenblumen, Wald-Akelei und viele weitere Staudensorten. Sitzecken und –gelegenheiten laden überall auf dem Gelände zum Verweilen ein.
Geplant ist, den Garten des Nordkollegs in diesem Jahr zu einem Natur-Klang-Garten – einem Garten der Sinne werden zu lassen. Das „Instrument“ ist hierbei die Natur selbst: Naturgeräusche, Wind, Schwingungen von Steinen oder auch die eigene Stimme machen Musik ganz ohne Vorbildung oder Kenntnisse unmittelbar erfahrbar. Musik ist Teil der Umwelt, Teil der Natur, Teil des Menschen – im Natur-Klang-Garten kann jeder Mensch Musik entdecken.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl der Apfelsorten die sich auf dem Nordkolleg-Gelände befinden.

Zur Bildergalerie "Der Nordkolleg-Garten"

Informationen zum Nordkolleg-Garten und zu vielen weiteren schönen Gärten im Land zwischen den Meeren finden Sie im Gartenführer Schleswig-Holstein.

Der Nordkolleg-Garten steht regelmäßig auch Besuchern offen. Besonders interessant ist ein Besuch zu den Veranstaltungen.