Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das Schleswig-Holsteinische Landestheater präsentiert neue Theatertexte im Nordkolleg!

In szenischen Lesungen stellt das Schleswig-Holsteinische Landestheater im Nordkolleg Rendsburg aktuelle, eigenwillige und faszinierende Blicke auf unsere heutige Welt vor.

BEGINN
jeweils um 20.00 Uhr | Einlass 19.30 Uhr
EINTRITT
VVK 9,00 € | 5,00 € erm. [zzgl. VVK.-Gebühr 0,90 € | 0,50 €]
AK 10,00 € | 6,00 €

Karten können in der Buchhandlung Goeser, der Coburg´schen Buchhandlung, der Buchhandlung Liesegang in Rendsburg, bei der Touristeninformation in Rendsburg sowie an der Theaterkasse und im Nordkolleg Rendsburg erworben werden.

Weitere Informationen zur Lesereihe erhalten Sie direkt beim Nordkolleg Rendsburg bei Britta Lange.
britta.lange(at)nordkolleg.de | Telefon: 04331-1438 11.

Termine

Alle Veranstaltungstermine

Wolfram Lotz hat ein Stück geschrieben - »Ein harmloser Theatertext! Man darf das nicht verwechseln mit dem, was in der Wirklichkeit geschieht!« Ein Versuch, in Worte und Bilder zu fassen, wie es sich in dieser verdammten Welt denn aushalten lasse.

Dazu erzählt Lotz von einem Somalier, dessen heimische Fischgründe von den Flotten wohlhabenderer Länder leergefischt wurden und der darüber zum Piraten geworden ist. Er lässt zwei Bundeswehroffiziere durch die Wildnis reisen, auf der Suche nach einem wahnsinnigen Oberleutnant. Er berichtet von Eingeborenen, die sich in den Schutz von Blauhelmen begeben und von diesen an Unternehmer »vermietet« werden, um Rohstoffe für die globale Handyproduktion abzubauen.

Angelehnt an Joseph Conrads »Herz der Finsternis« und Francis Ford Coppolas »Apocalypse Now« erzählt Wolfram Lotz in DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS von der Unmöglichkeit, das Fremde zu verstehen. Eine Irrfahrt, an deren Ende nur noch das Ich und seine Existenz stehen - lächerlich im Finstern.

Sein oder Nichtsein - die bitter-komische Familiengeschichte und wortgewaltig-raffinierte Textkomposition HAMLET IST TOT. KEINE SCHWERKRAFT von Ewald Palmetshofer stellt diese Frage neu.

Die Geschwister Dani und Mani kommen nach Hause, um am gleichen Tag sowohl den 95. Geburtstag ihrer Großmutter als auch die Beerdigung ihres Schulkameraden Hannes zu begehen. Ihre Mutter Caro überlegt, wie sie die Jubilarin beseitigen kann, Vater Kurt hat ein Verhältnis mit der Mutter des Verstorbenen. Beim Begräbnis begegnen sie auch noch ihren ehemaligen Freunden und Lieben Bine und Oli, die inzwischen miteinander verheiratet sind. Die Ereignisse des Tages münden in eine Katastrophe…

An den Rändern des Lebens, in sich wechselseitig reflektierenden Dialogen, Figuren-Beziehungen und Konstellationen lotet das Stück nichts Geringeres als die Gründe und Abgründe unseres Daseins aus. Um die Schwerkraft geht es - um Lebendigkeit, Sinn und Verankerung in Welt und Gegenwart.