Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

»Hier warrt Plattdüütsch snackt!«

Die Diskussion über die Bedeutung der plattdeutschen Sprache im Pflegebereich hat in den letzten Jahren zugenommen: Viele Einrichtungen werden in den kommenden Jahren mit der Diskrepanz zwischen mehr plattdeutschsprachigen Pflegebedürftigen einerseits und einer rückläufigen Zahl an Pflegepersonal mit Plattdeutschkenntnissen andererseits konfrontiert sein. Die Kurse »Hier warrt Plattdüütsch snackt!« und »Plattdüütsch praktisch in de Pleeg« geben Menschen, die im Pflegebereich tätig sind, die Möglichkeit, sich auf diese Veränderungen vorzubereiten.
Um denjenigen Patienten ein vertrautes Umfeld geben zu können, die durch eine hohe Verbundenheit mit ihrer Heimat oder wegen einer Demenzerkrankung hauptsächlich auf Plattdeutsch kommunizieren, ist eine gemeinsame sprachliche Basis wichtig. Sprache verleiht Sicherheit, schafft Vertrauen und ermöglicht gegenseitige Akzeptanz.


In unseren Kursen lernen Sie wichtige plattdeutsche Begrifflichkeiten und Redewendungen, die Ihnen künftig dabei helfen, sich den Pflegebedürftigen in »ihrer« Sprache zu nähern.
Der Kurs »Hier warrt Plattdüütsch snackt!« eignet sich für Neueinsteiger und Teilnehmende mit wenigen Vorkenntnissen.
Der Kurs »Plattdüütsch praktisch in de Pleeg« richtet sich keineswegs nur an Interessenten, die bereits an dem Seminar »Hier warrt Plattdüütsch snackt!« teilgenommen haben, sondern an alle, die motiviert sind, mit der plattdeutschen Sprache zu arbeiten. Mitarbeitende aus dem Pflege- und Betreuungsbereich sind ebenso willkommen wie Menschen, die in ihrem privaten Umfeld mit älteren Menschen Platt sprechen möchten.

Für Fragen & Informationen

HANNO FRICK

Fachreferent Sprachen & Kommunikation
0 43 31 / 14 38 23
hanno.frick@nordkolleg.de

SIEGRID KABE

Fachsekretariat Sprachen & Kommunikation und Musik
0 43 31 / 14 38 33
siegrid.kabe[at]nordkolleg.de