Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

100 - Das Jubiläumsfestival


Vor 100 Jahren wurde mit der Gründung der Heimvolkshochschule der Grundstein für das heutige Nordkolleg gelegt.

Mit musikalischer und künstlerischer Unterstützung von 100 Freundinnen und Freunden des Kulturbetriebs soll dieses festliche Ereignis jetzt gebührend gefeiert werden!
Diesem besonderen Anlass widmet die Akademie für kulturelle Bildung dafür gleich ein ganzes Jubiläumsfestival, das am ersten Septemberwochenende auf der Eiderwiese am Nordkolleg stattfinden soll.

Vom 02. bis 05. September gibt es ein buntes Programm auf der Bühne: Von Poetry Slam, Lesungen, Objekttheater bis hin zu Konzerten verschiedener Genres.
Auch außerhalb der Bühne wird einiges passieren. Wir bieten ein KinderKulturProgramm mit vielen Aktivitäten für Kinder und Eltern, unter anderem Stockbrot, Kreidemalerei, Seifenblasen und Mini-Sprachkurse. Außerdem wird es noch eine kleine Ausstellung geben.

Es gilt die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene, oder Getestete). Ein entsprechender Nachweis muss beim Einlass vorgelegt werden. Ausgenommen von der 3G-Regel sind Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres sowie Schüler:innen, die anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen, dass sie in der Schule zweimal pro Woche getestet werden.
Außerdem gilt auf dem gesamten Festivalgelände Maskenpflicht, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann.

Programm

Hanse-Jazz-Quintett

Hanse-Jazz-Quintett
©Hanse-Jazz-Quintett

ab 19:30 Uhr - Eröffnungsveranstaltung

Entspannter Sound, schummeriges Licht, swingende Vibes – wenn das Hanse-Jazz-Quintett spielt, faszinieren und begeistern die fünf Musiker ihr Publikum. Ob im Jazzclub, Openair oder auf Festivals: Mit ihrer musikalischen Handschrift aus gekonnt arrangierten Jazzstandards, souligem Gesang und frischen Eigenkompositionen fesseln sie ihr Publikum von der ersten bis zur letzten Minute. Das Ensemble gründete sich im Jahr 2018 und seitdem teilen die fünf Musiker ihre Leidenschaft für swingende Rhythmen und gute Musik.

Eine Symbiose aus Cool- und Westcoast-Jazz: Dies beschreibt die musikalische Handschrift des Quintetts wohl am besten. Ein kerniger Bass, glänzende Bläsersounds, impulsive Rhythmen, harmonische Entdeckungsreisen. Das alles zeichnet die Musik des Hanse-Jazz-Quintetts aus. Ob groovig-soulige Stücke von Horace Silver, einfühlsame Balladen á la Chet Baker oder spannungsreiche Eigenkompositionen – das Quintett will seine Zuhörerinnen und Zuhörer bewegen.

Die Band: Martin Berner (Trompete/Gesang/Komposition), Leon Sladky (Saxofon), Ilja Ruf (Klavier), Niklas Müller (Kontrabass) und Kristoph Krabbenhoeft (Schlagzeug)

Poetry Slam - Assemble Art

assembleART
©assembleART

ab 19:30 Uhr 

Poetry Slam mit Stefan Schwarck, Hannes Maaß, Mona Harry, Björn Katzur, Anneke Schwarck, Felix Treder, Florian Hacke, Karina May und Anna Bartling.
Moderation: Björn Högsdal

Objekttheater - Salon Ute mit »Himlet«

Salon Ute
©Werner Hahn

ab 22:00 Uhr   

Salon Ute – das sind die Regisseurin und Autorin Marisa Wendt sowie die Schauspieler Torben Föllmer und Johannes Fast.

Die drei laufen sich seit Jahren an verschiedenen Ecken Deutschlands über den Weg und reden über Sachen, die sie am Theater immer schon mal machen wollten. Einige von diesen Sachen machen sie dann tatsächlich. Zum Beispiel Shakespeares Hamlet mit Lebensmitteln auf einem Küchentisch spielen oder mit Donnerblechen, Eieruhren und schrägen Musikinstrumenten Geräusche produzieren und diese mit eigens geschriebenen Texten als Live-Hörspiele auf die Bühne bringen.

Der Schnipsel

Der Schnipsel
©Der Schnipsel

14:00 Uhr bis ca. 14:45 Uhr 

Die Redaktion des Schnipsels sind eine Gruppe von literarisch Interessierten, die auch gleichzeitig eine Kreativschreibgruppe bilden.
Der Schnipsel ist ein kostenloses Literaturmagazin, das literarischem Schreiben von jungen Menschen einen Platz ermöglichen möchte. Zu diesem Zweck veröffentlichen sie etwa viermal im Jahr Prosa, Lyrik und Essays hauptsächlich aus dem studentischen Umfeld Kiels, sind aber auch Einsendungen von Nicht-Studierenden gegenüber aufgeschlossen. Zwar sehen sie sich in erster Linie als Literaturmagazin, dennoch veröffentlichen sie nebst Texten auch Zeichnungen, Fotos, Collagen, Grafiken, Illustrationen, Comics usw.

Frederik Kleinschmidt

Frederik Kleinschmidt
©Hannah Quentin

15:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

Frederik Kleinschmidt ist deutscher Sänger, Liedermacher, Multiinstrumentalist und Musikpädagoge.  
Bereits seit der frühen Kindheit waren es die Menschen, die Kleinschmidt interessierten. Wo kommen sie her? Wo gehen sie hin? Und wie kann das Dazwischen gelingen?  
Auf der Suche nach Antworten, Gerechtigkeit, Menschlichkeit und der Liebe singt und vertont der Liedermacher Geschichten und Erinnerungen für die kalten einsamen Momente zwischen Sinnlichkeit und Aktionismus.   
Kleinschmidt spielt deutschlandweit mit seiner selbst geschriebenen Musik Konzerte, solo oder mit seiner Band Lenz.

Micael Castor Andersen

Micael Castor Andersen
©Micael Castor Andersen

ab 16:30 Uhr bis ca. 17:15 Uhr

Der Sänger und Komponist Micael Castor Andersen arbeitet seit mehreren Jahren an der Entwicklung von Kulturprojekten - z.B. organisierte er das Nordic Tenor Festival, das Svendborg Songwriter Festival, das Comedy Forum, das British Comedy Weekend, die Kopenhagener Drehbuchkonferenz usw.
Sein Netzwerk in der Kulturwelt im In- und Ausland ermöglicht es ihm, Veranstaltungen und Erlebnisse anzubieten.
Micael arbeitet sowohl mit Abteilungen von Städten, Organisationen als auch Unternehmen zusammen - und entwickelt dabei Ideen und Visionen weiter.

MASH! & Jane Comerford

MASH
©MASH

18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

An der Musical Academy Schleswig-Holstein gibt es Kurse für Gesang, Tanz und Schauspiel. Herzstück der Academy ist die Musical Werkstatt, in der neue Musicals »made in Schleswig-Holstein« entstehen. Autoren, Komponisten und Darsteller kommen dort zusammen, um gemeinsam ein neues Musiktheater zu kreieren.
Darüber hinaus werden Kurse, Fortbildungen und Treffen für Musical-Darsteller angeboten, sowohl für ambitionierte Laien als auch Musical-Profis.

Jane Comerford
©Raimer von Wienskowski

Jane Comerford ist eine australische Dozentin für Gesang und Leadsängerin der deutschen Country-Band Texas Lightning, die am 20. Mai 2006 beim Eurovision Song Contest 2006 in Athen mit dem Titel »No No Never« den 14. Platz erreichte. Der von ihr geschriebene Song erreichte Platz 1 der deutschen Popcharts und erhielt Dreifach-Gold-Status.
Nach wie vor arbeitet sie im eigenen Tonstudio und komponiert u.a. auch für andere Künstler und Projekte.

MIU

MIU
©MIU

20:30 Uhr bis ca. 22:00 Uhr

MIU (alias Nina Graf) ist Leadsängerin, sowie Gitarristin und Keyboarderin der gleichnamigen Band. Der Name ihres erfolgreichen Albums »Modern Retro Soul« beschreibt ihre wunderbare Musik.
Das Hamburger Abendblatt attestiert ihr »den Soul von Donny Hathaway, den Charme einer Audrey Hepburn, aber auch das Abgründige von Amy Winehouse und die Stärke einer Adele«.

Bei all dem Faible für Retro Sounds sind die Themen der Hamburger Künstlerin hoch-aktuell: Miu hadert auf dem dem Motown Stück »It’s a trap« mit dem vermeintlichen Erwachsensein, schreit in »Gimme a break« gegen unsere wahnsinnige Gesellschaft an und betört wiederum mit samtiger Soulstimme auf »So much more« in bester NuSoul Marnier. Der Song »Partner in crime« trifft den Hörer mit einer ungeheuren Wucht aus Streichern, Mellotron, Stimmen-Gewitter und Fuzz- Gitarre, während die an Jackson 5 erinnernde Leichtigkeit von »Easy« den perfekten Soundtrack für jeden noch so drögen Arbeitstag liefert.

KinderKultur
©Nordkolleg Rendsburg

KinderKulturProgramm

ab 14:00 bis ca. 18:30 Uhr

Stationen:

• Stockbrot am Lagerfeuer
• Kreidemalerei/Graffiti + Graffitistand
• Buttonmaschine
• Spielestation
• Staffeleimalerei + Stempeln
• Riesen-Seifenblasen
• Farbe spritzen
• Stempeln
• Zauberkünstler


Betreut wird das Kinderprogramm durch angehende Erzieher:innen der Elly-Heuss-Knapp-Schule Neumünster mit dem Schwerpunkt Tourismus, Freizeit und Kulturarbeit.

Elly-Heuss-Knapp-Schule Logo

Workshops

am Nachmittag

• Mini-Sprachkurse à 30 Minuten:
   • Chinesisch (Mandarin, 15 Uhr)
   • Koreanisch (16 Uhr
   • Russisch (17 Uhr)

• Songwriting Workshop mit Tobias Reitz (14:30 Uhr)
• Hula-Hoop Workshop (15:30 Uhr)
• Workshop mit Künstlerin Marambolage (ab 14 Uhr)

 

 

mittelholsteinische WELT kapelle

mittelholsteinische WELT kapelle
©mittelholsteinische WELT kapelle

11:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr

10 Musikerinnen und Musiker unterschiedlicher Kulturkreise mixen eigenen Sound des Nahen & Mittleren Ostens, der nahen Westküste, des mittleren Holstein & allem dazwischen.

imkeandj

imkeandj
©Jonas Börner

13:00 Uhr bis ca. 14:15 Uhr

Zwei Köpfe, eine Vision: gute Songs schreiben. Zeitlos. Handgemacht. Nichts für einfach mal so, aber auch nichts, was an den Menschen vorbeigeht. Jeder Song eine Welt. Jeder Text eine Geschichte. Für Seele und Verstand. Für Ohr und Herz. Zwei Instrumente, eine Stimme, viel zu erzählen.   

Ein Credo beim Songwriting für imkeandj ist immer, dass ein guter Song sowohl nur mit einer Gitarre in der Hand als auch mit einer großen Band funktionieren sollte. Das zahlt sich hier aus: intim als Duo oder Trio mit Saxophon, als Quartett oder mit allen fünf (Kontrabass, Drums), die Band ist so flexibel wie die Songs. imkeandj lieben ihre Begleitmusiker ebenso wie ihre Songs: sie sind ein Teil von allem, sie gehören dazu, jeder einzelne bringt seine Geschichte ein, seine Farbe. Jede Besetzung hat ihren Charme und diese Musiker wissen ihn zu nutzen.

Ghost And Apples

Ghost And Apples
©Ghost And Apples

15:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Hinter dem Namen ​»GHOST AND APPLES«​ lanciert ein dreiköpfiges Hamburger Folk-Pop-Trio.
Instrumental besetzt mit zwei Gitarren, einem Kontrabass und etwas Perkussion legen die drei Musiker einen wesentlichen Schwerpunkt auf ihre gesangliche Dreistimmigkeit, die filigran arrangiert, sich mal begleitend einbettet, mal zentrales Element ist.
Weder ihre eigenen Songs, die hauptsächlich englisch-, zum kleinen Teil aber auch deutschsprachig sind, noch der ein oder andere Cover-Song, der sich einnistet, werden davor verschont entsprechend verarbeitet zu werden.
So greift die eher zartbesaitete Musik des Trio auch dort, wo sie in ihrer Lautstärke eher sparsam bleibt.

Katja Muckenschnabl (Gesang, Gitarre, Perkussion), Malte Hopp (Gesang, Gitarre), Peter Scharonow (Kontrabass, Gesang).