Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Programm

Neben Vorträgen namhafter Rechtswissenschaftler [darunter der Strafrechtslehrer Mustafa Temmuz Oglakcoglu »Die Sanktionierung von Sprechakten einer verrohenden Kommunikationskultur«, der Hochschulprofessor Dr. Rupprecht Podszun »Theater und Recht – Neue Dramen, alte Rechte« und der ehemalige NJW-Herausgeber Hermann Weber »Zur Poesie des Frauenmords«] und einer Krimi-Lesung, laden die Veranstalter zu einem Gesprächskonzert in der barocken Rendsburger Christuskirche ein: Burghard Kreft [bis 2016 Vorsitzender des Kündigungssenats beim Bundesarbeitsgericht in Erfurt] wird Johann Sebastian Bach in dem noch weithin unbekannten Licht rechtlicher Auseinandersetzungen mit seinen fürstlichen Arbeitgebern  - darunter ein Gefängnisaufenthalt in Weimar - vorstellen. Dazu werden Kantatenwerke von J.S. Bach erklingen.

Das ausführliche Tagungsprogramm sowie eine Anmeldemöglichkeit finden hier.