Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Chor und Stimme im Nordkolleg

CHORLEITUNG INTENSIV, VIELSEITIG UND WEITSICHTIG!

Eine vierteilige Fortbildung für Chorleiterinnen und Chorleiter

Die drei Chordirigentinnen aus Norddeutschland, Prof. Annedore Hacker-Jakobi, Christiane Hrasky und Prof. Friederike Woebcken verbindet nicht nur ihre hervorragende Vernetzung in der Chorwelt, ihre Neugier auf ein breites Repertoire und ihre Begeisterungsfähigkeit, sondern und vor allem die musikalisch-künstlerische Kompetenz, mit der sie ihre Ensembles leiten.

Das Nordkolleg möchte mit diesem Chordirigentinnen-Trio regional und überregional neue Impulse in der Chorleitungsfort- und Ausbildung setzen. Die drei Kursleiterinnen verstehen sich hierbei als Team, das den kollegialen Austausch untereinander als bereichernde Chance für alle Kursteilnehmer ansieht.

Die Kurse können als Gesamtpaket oder auch unabhängig voneinander gebucht werden. Der Basiskurs ist ohne spezielle Voraussetzungen zu besuchen, in den Intensivkursen wird eine musikalische und chorleiterische Vorbildung vorausgesetzt und für die aktive Teilnahme am Meisterkurs wird um eine Bewerbung gebeten, die über eine entsprechende Ausbildung sowie Referenzen Auskunft gibt. 

Christiane Hrasky

FÜR CHORLEITER:INNEN UND EINSTEIGER:INNEN

Dieser Kurs richtet sich sowohl an Einsteigerinnen und Einsteiger in die Materie der Chorleitung als auch an
bereits aktiv Chorleitende, die ihre Kenntnisse auffrischen möchten.
Anhand ausgewählter Chormusik in Form von einfachen Sätzen und Kanons werden insbesondere dirigiertechnische Themen behandelt (Schlagfiguren, Einsätze, Abschläge u. a.).
Chorisches Einsingen, Stimmbildung am Werk sowie der Zusammenhang zwischen Dirigiergeste und Klang ergänzen den Technikteil um wichtige Aspekte des Chorleitens. Die Teilnehmenden bilden den Kurs-Chor und haben so die Gelegenheit, praktische Übungen direkt auszuprobieren.

Hier finden sich weitere Details sowie die Gelegenheit zur Anmeldung.

Christiane Hrasky

Thema: Probenmethodik und Chorische Stimmbildung mit Christiane Hrasky

Im Intensivkurs I liegt der Schwerpunkt auf Probenmethodik und Chorischer Stimmbildung. Der Fokus liegt auf der Vermittlung eines effektiven Probenaufbaus, einer adäquaten Werkauswahl, einer sinnvollen Konzertplanung und einer gelingenden Kommunikation zwischen Chor und Chorleitung. Ebenso wird Stimmbildung ein großes Themenfeld darstellen, welches sowohl die Pflege der jüngeren als auch der älteren Stimme einschließt. Dazu gehören Körperarbeit, Atmung, Stimmumfang und Funktion der Stimme. In Vorbereitung auf den Intensivkurs II werden einzelne Aspekte der Schlagtechnik beleuchtet.

Die Teilnehmenden bilden den Kurs-Chor und haben Gelegenheit, gewonnene Erkenntnisse in die Praxis zu übertragen.

Hier finden sich weitere Details sowie die Gelegenheit zur Anmeldung.

Annedore Hacker-Jakobi
Annedore Hacker Jakobi, Dozentin im Intensivkurs Chorleitung

Thema: Dirigieren und chorische Stimmbildung mit Prof. Annedore Hacker-Jakobi

Im Intensivkurs II liegt der Schwerpunkt auf den Themenfeldern Dirigieren und Chorische Stimmbildung. Bezugnehmend auf die Erkenntnisse zur Probenmethodik aus Intensivkurs I steht nunmehr die dirigentische Arbeit im Vordergrund. Hierbei wird das Bewegungsrepertoire ganzheitlich beleuchtet. Neben der Verfeinerung der Schlagtechnik wird die Klangbeeinflussung ins Zentrum gestellt und mit einer gesunden körperlichen Ökonomie in Verbindung gebracht. Gestik und Mimik spielen hierbei eine große Rolle.
Chorische Stimmbildung wird vertiefend thematisiert und wird die chorleiterische Kompetenz der Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer ausbauen.

Die Teilnehmenden bilden den Kurs-Chor und haben Gelegenheit, gewonnene Erkenntnisse in die Praxis zu übertragen.

Weitere Details sowie die Gelegenheit zur Anmeldung finden sich hier.

Friederike Woebcken
Friederike Woebcken, Dozentin im Meisterkurs Chordirigieren

Thema: Beobachtung und Reflexion sowie kurze Praxiseinheiten im Meisterkurs mit Prof. Friederike Woebcken

Das dritte Angebot der Intensivkurs-Auswahl findet parallel zum Meisterkurs Chordirigieren statt: In Form einer mehr oder weniger passiven Teilnahme werden die ausgesuchten Meisterschülerinnen und -schüler bei ihrer Arbeit mit einem großen Chor beobachtet. Die passiv Teilnehmenden sind in alle Kurseinheiten willkommen und können kleine Einheiten praktisch ausprobieren. Auf Wunsch kann ein Werk einmal mit dem Madrigalchor Kiel umgesetzt werden.

Das Repertoire umfasst geistliche und weltliche Chormusik, das in einem öffentlichen Abschlusskonzert zu Gehör gebracht wird. 

TERMIN: 23.2. - 26.2.2023

Details werden später an dieser Stelle bekannt gegeben.

Friederike Woebcken
Friederike Woebcken, Dozentin im Meisterkurs Chordirigieren

Thema: Meisterkurs Chordirigieren mit Prof. Friederike Woebcken - aktive Teilnahme

Dieser viertägige Intensivkurs bietet fortgeschrittenen Chordirigierenden die Gelegenheit, ausgewählte A-cappella-Chorwerke der Romantik und der Moderne zu erarbeiten. Dirigiertechnische Aspekte - insbesondere der Zusammenhang zwischen gestischem Ausdruck und Klangergebnis - sind ebenso Gegenstand des Unterrichts wie Probenmethodik, Interpretation und Stimmbildung im Chor.

Der Madrigalchor Kiel wird den Teilnehmenden während des Kurses mit dem gesamten Kursrepertoire als Klangkörper zur Verfügung stehen. Vorbereitend finden Unterrichtseinheiten mit Korrepetition statt.

Am Sonntag, 26. Februar, gestaltet der Madrigalchor unter Leitung der Kursteilnehmenden ein Abschlusskonzert in der Rendsburg. Das Repertoire umfasst geistliche und weltliche Chorliteratur der deutschen Romantik sowie Werke der Moderne aus dem skandinavischen Raum.

TERMIN: 23.2. - 26.2.2023

Details folgen und werden an dieser Stelle bekannt gegeben. 

VERSCHOBEN AUF FEBRUAR 2023!

Sängerbund Schleswig-Holstein

Das Workshopangebot des 5. Fachtages Chorleitung ist von dem Gedanken getragen, dass die Zukunft allen sängerischen Bestrebens in den Stimmen der Kinder liegt. In einem Workshop wird bereits tätigen Chorleiter:innen sowie Nachwuchskräften die Möglichkeit geboten, von Yoshi Kinoshita Impulse zum Arbeitsfeld Kinderchor zu erhalten. Es werden geeignete Wege aufgezeigt, Kinder an das Singen heranzuführen und für die Chormusik zu begeistern. Dem Angebot für Erwachsenenchöre wird in den weiteren Workshops Rechnung getragen. Mit den Teilnehmenden werden zeitgenössische Chorkompositionen exemplarisch erarbeitet, um aktuelle, innovative, singbare und berührende Chormusik zu »erleben«. Außerdem wir der so wichtige Part des Einsingens von Frau Postweiler in den Fokus gerückt.

TERMIN: Samstag, 18.02.2023, 09:30 – 17:30 Uhr

ANMELDESCHLUSS: 18.01.2023

Tagungsgebühr inkl. Verpflegung 50 € I 35 € ermäßigt und Mitglieder des SSH

Die Anmeldung richten Sie bitte an

Sängerbund SH 

Geschäftsstelle I Waltraud Grapentien

Moorhusen 4, 25335 Neuendorf

Telefon: 04121 21187

waltraudgrapentien@t-online.de

KINDER- UND JUGENDCHOR

DOZENT: YOSHI KINOSHITA (Wolfratshausen)

Eine verantwortungsvolle Chorarbeit, die Kinder und Jugendliche in ihrer gesamten persönlichen und musikalischen Entwicklung begleitet, vermittelt weit mehr als richtiges Singen.

So werden neben den stimmbildnerischen und musikalischen Aspekten des Singens auch die pädagogischen Herausforderungen und Chancen von Chorleiter:innen angesprochen und zudem beleuchtet, was sich mithilfe von Noten und Tönen, Melodien und Klängen bewegen kann und ausdrücken lässt.

Wir sind bestrebt, während einer Seminareinheit eine Kindergruppe zu Gast zu haben, mit der wir zusammen erleben können, wie man mit Kindern beginnen könnte zu singen.  

Zielgruppe sind Chorleiter:innen und Chorleiter, die Interesse haben mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und sich den damit verbundenen musikalischen und außermusikalischen Herausforderungen zu stellen.

ZEITGENÖSSISCHE CHORMUSIK - INNOVATIV, SINGBAR, BERÜHREND

DOZENT: CORNELIUS TRANTOW (Hamburg)

Im Workshop werden drei kurze, sehr unterschiedliche Werke des international erfolgreichen Kölner Komponisten Michael Ostrzyga erarbeitet. Die Stücke sind 2021 im Auftrag der Messe "chor.com" entstanden mit dem Ziel, reizvolle, innovative Werke zu erschaffen, die auch für solche Chöre erreichbar sind, die mit Neuer Musik noch keine Erfahrung haben. Ein wichtiger Aspekt des Workshops wird Probentechnik sein. Es werden Wege aufgezeigt, wie dem Chor zunächst ungewöhnlich erscheinende Werke vermittelt werden können, ohne dass die Sänger und Sängerinnen überfordert oder gar abgeschreckt werden.

Die Titel der Werke sind:
Crossing the Bar
by the numbers
Farout
(alle: Helbling Verlag)

CHORISCHE STIMMBILDUNG

DOZENTIN: ANGELA POSTWEILER (BERLIN)

Im Workshop zum Thema chorische Stimmbildung geht es dieses Jahr unter anderem um Stimmpflege für Regeneration, Aufbau und Ausdauer beim Singen, um die Stimme auch im fortschreitenden Alter gesund und fit zu halten. Dafür gibt es anschauliche Übungen für Körper Atem und Stimmsitz, die gemeinsam ausprobiert werden und viele Anregungen für eine abwechslungsreiche Chorprobe und für die eigene Stimme enthalten. Damit es mit der Stimmbildung nicht mit dem Einsingen vorbei ist, gibt es auch wieder Übungen an Chorliteratur zu den Themen Intonation, Textbehandlung, Lagenausgleich, Vokalausgleich, Homogenität u.a..

Am Nachmittag besteht darüber hinaus auch die Gelegenheit, ein Einzelcoaching zu bekommen, in dem individuell auf Fragen und Themen der eigenen Stimme eingegangen werden kann.