Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Chor und Stimme im Nordkolleg

Christoph Gerl ist ein Tausendsassa im Dozentenpool und bietet vier Themen im Bereich Popchor für unterschiedliche Zielgruppen an.

In Weimar studierte er Chorleitung, in Würzburg Jazzpiano. Seit 2006 lebt und arbeitet er auf der Achse Lübeck-Hamburg: Als Chorleiter des Hamburger Popchors Cantaloop arrangiert er die Mehrzahl der Stücke selbst. Angewandtes Klavierspiel lehrt er an der Musikhochschule Lübeck. Er arbeitet als Lehrer für Musik und Darstellendes Spiel an der Theodor-Mommsen-Schule Bad Oldesloe. Bis vor Kurzem betreute er an der Bundesakademie Wolfenbüttel die Ausbildung zur Popchorleitung Stufe B. Nun ist das Nordkolleg seine Akademie-Heimat. Seine Veröffentlichungen werden von Popchorleiter:innen sehr geschätzt.

Das Nordkolleg ist nun zu seiner Akademie-Heimat geworden und das freut uns sehr.

Dieser Kurs richtet sich an Chorleitende von Pop-, Jazz-, und populär ausgerichteten Chören, die ihre Kenntnisse kompakt auffrischen und vertiefen sowie neue Impulse für die Chorarbeit gewinnen möchten. Willkommen sind in diesem Kurs auch diejenigen, die die ersten Schritte im großen Feld der Popchorleitung gehen möchten und noch keinen eigenen Chor haben.

Weitere Details und Anmeldung hier

»Arrangieren für Popchöre« richtet sich an Arrangeurinnen/ Arrangeure und alle, die es werden wollen. Oder müssen. Wollen, weil der eigene Chor bereit für einen eigenen Sound und eigene Lieblingsstücke ist. Müssen, weil bei gekauften Arrangements immer der ein oder andere Kompromiss in Sachen Besetzung, Stilistik oder Schwierigkeitsgrad einzugehen ist.

Wer seinem Schul-, Jazz- oder Popchor eine persönliche Note (oder gleich sehr viele) abseits vom käuflichen Mainstream geben möchte, kann in dieser Weiterbildung erste Erfahrungen im Arrangieren für Popchöre sammeln.

Für das kommende Jahr planen wir mit Christoph Gerl einen Arrangierkurs für Fortgeschrittene.

Weitere Informationen und die Gelegenheit zur Anmeldung finden sich hier

 

 

Dieser Workshop richtet sich an Chorsängerinnen und Chorsänger, die Lust haben, ein Wochenende lang gemeinsam zu singen und neue Arrangements popularer Vokalmusik kennen zu lernen.
Mit Hilfe spielerischer und chorpraktischer Methoden vermittelt Christoph Gerl den Teilnehmenden Freude an Chormusik, emotionale Zugänge zu den Stücken, stilistisch sicheren Ausdruck und Lust an der Herausforderung. Er gibt Tipps zur Verbesserung von Groove und Timing innerhalb des Chores und stellt Warm-Ups und Übungen vor, um in die Musik einzutauchen und sie körperlich erfahr- und erlebbar zu machen.

Hier geht es Richtung Anmeldung

 

 

Wie kann ich einen aktuellen oder immergrünen Popsong nur mit einem Klavier zum Klingen bringen? Am besten noch so ansprechend, dass mein Spiel den Chor, die Klasse oder Gemeinde mitreißt und zum Singen anstiftet?

Popsongs - egal ob aufwändig produziert oder »nur« von einer herkömmlichen Bandbesetzung gespielt - ganz alleine »nur« am Klavier darzustellen ist ein hoch komplexer und oft unterschätzter Vorgang. Er verlangt sowohl im Vorfeld als auch in der direkten Ausführung eine ganze Reihe an Fähigkeiten, von denen es schon jede einzelne in sich hat: Gehörbildung, Harmonielehre, Musiktheorie, Voicing-Techniken, rhythmische Patternarbeit, Groovegefühl, Koordination der Hände, Zusammenspiel zwischen Stimme und Klavier, um nur die Wichtigsten zu nennen - eine ziemlich umfassende Beschäftigung, bei der ein paar Tipps und Tricks hier und dort oft Wunder wirken.

Weitere Informationen an dieser Stelle