Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Berufsbegleitende Zusatzqualifikation

Zertifizierte, berufsbegleitende Zusatzausbildung mit Abschluss zur Rhythmikpädagogin (BWR)/ zum Rhythmikpädagogen (BWR) in Kooperation mit dem Nordkolleg.

Qualifizieren Sie sich in diesem zweijährigen Zertifikationslehrgang, der qualifiziert, musik- und bewegungspädagogische Prozesse in ihren Berufsalltag fachgerecht zu integrieren.

Die Rhythmik mit ihrer interaktionspädagogischen Methode und dem musik- und bewegungsorientierten Ansatz bietet eine besondere Möglichkeit, mit Menschen jedes Alters in Gruppen kreativ zu arbeiten. Der wechselseitige, spielerische Umgang mit Musik, Bewegung und Sprache setzt Lernprozesse in Gang, die eine intensive und persönliche Auseinandersetzung mit den Grundphänomenen der Musik und die künstlerische Auseinandersetzung im kreativen Gestalten ermöglichen. Dabei werden ebenso Kompetenzen im sozialen, motorischen, emotionalen und kognitiven Bereich geschult. Aus diesem Grunde gilt die Rhythmik als ganzheitliche Methode zur Persönlichkeitsentwicklung, bietet vielfältige Möglichkeiten des Einsatzes in der pädagogischen Arbeit und liefert einen wichtigen Beitrag zur ästhetischen Bildung.

Der Lehrgang ist durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht der Länder in Deutschland zugelassen und schließt nach bestandener Prüfung mit dem Zertifikat zur Rhythmikpädagogin (BWR)/zum Rhythmikpädagogen (BWR) ab.

Mögliche Arbeitsfelder der Rhythmik

  • Kindergarten, Hort oder Schule
  • Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenarbeit
  • Musikschule
  • Heil- und sonderpädagogische Einrichtungen
  • Ausbildungsstatten für Bewegung und Tanz
  • Sozialpädagogische Ausbildungsstätten
  • Ausbildungsstätten für Theater und Schauspiel


Der Fernlehrgang ist durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht der Länder in Deutschland zugelassen und erteilt nach bestandener Prüfung zur Rhythmikpädagogin (BWR) / zum Rhythmikpädagogen (BWR) das Zertifikat »Qualifikation für Rhythmische Erziehung«.

Der berufsbegleitende Lehrgang wendet sich in erster Linie an Personen aus pädagogischen, therapeutischen und/ oder künstlerischen Arbeitsfeldern und erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. zwei Jahren. Er gliedert sich in sechs Fernphasen, in denen im Heimatort gearbeitet wird  und sechs Präsenzphasen, in denen im Nordkolleg die Komplexität und Vielfalt dieses Faches erlebt werden kann.

  • Eine abgeschlossene pädagogische, therapeutische oder künstlerische Ausbildung und/ oder entsprechende berufliche Praxis
  • Musikalische Grundkenntnisse und Spiel eines Melodieinstrumentes
  • Freude an Musik und Bewegung sowie lnteresse an der Arbeit mit Menschen

Nach Sichtung der Unterlagen wird über die Möglichkeit zur Teilnahme entschieden.

Rhythmik: Praxis
Musik – Bewegung – Sprache

  • Erfahrung in der Wechselbeziehung von Musik, Bewegung und Sprache als Grundlage für nonverbale Gruppenprozesse, Improvisation und Gestaltung
  • Erleben und Gestalten von Zeit, Raum, Dynamik und Form/Gestalt als gemeinsame Basis von Musik und Bewegung
  • experimenteller Umgang mit Materialien, Objekten, Instrumenten und Bildern zur Intensivierung der persönlichen Erlebnis - und Ausdrucksmöglichkeiten
  • bewusstes Hören und Erfassen rhythmischer und melodischer Grundelemente der Musik wie Puls, Takt, Rhythmus, Intervalle, Tonskalen, etc.
  • Melodiebildung, vor allem im Hinblick auf bewegungsbezogene Formen und Varianten
  • gemeinsames Musizieren mit Stimme und Instrumenten
  • Arbeit an Grundbewegungsarten, an der Bewegungskoordination und an der Ausdrucksfähigkeit des Körpers
  • Bewegungsbegleitung mit Stimme, Rhythmus- und Melodieninstrumenten
  • improvisatorisches Gestalten und Variieren von Bewegungsmodellen und musikalischen Formen
  • Kreativer Tanz unter Einbeziehung von Geräten und Materialien
  • Entwicklung von Bewegungsgestaltungen

Rhythmik: Methodik und Theorie

  • Rhythmik als pädagogisches Prinzip zur Integration von Wahrnehmen, Bewegen, Fühlen und Denken
  • Erarbeitung musikpädagogischer Aspekte in Korrespondenz zur rhythmischen Erziehung
  • praktische Unterrichtseinheiten mit Erwachsenen und Kindern
  • Aufbau, Analyse und Reflexion von Unterrichtseinheiten
  • theoretische Fundierung der praktischen Arbeit durch die Auseinandersetzung mit verschiedenen historischen wie aktuellen Ansätzen zur rhythmischen Erziehung in der Fachliteratur

Während der Präsenzphasen im Nordkolleg erhalten Sie Unterricht in allen oben genannten Bereichen. Die Präsenzphasen eins bis vier dauern jeweils fünf Tage, die Präsenzphasen fünf und sechs jeweils sieben Tage.

Der Umfang beträgt je nach Dauer der Phase 40 - 60 Unterrichtsstunden.

Für die eigenständige Erarbeitung und Vertiefung von Fachwissen erhalten Sie anwendungsbezogene und theoretische Aufgabenstellungen, die Sie schriftlich in den Fernphasen erarbeiten.

Außerdem leiten Sie an ihrem Heimatort eine eigene Praxisgruppe (Kinder oder Erwachsene), mit der Sie das Erlernte praxis- und zeitnah ausprobieren und umsetzen.

(c) Andreas Hermsdorf

Die Prüfung erfolgt am Ende der fünften und sechsten Präsenzphase.

Voraussetzungen für die Vergabe des Zeugnisses ,,Rhythmikpädagogin/Rhythmikpädagoge BWR, Qualifikation für Rhythmische Erziehung“ sind:

  • Teilnahme an allen Präsenzphasen
  • Vorlage aller für die Praxisphasen gestellten schriftlichen Aufgaben
  • unterrichtspraktische Tätigkeit in Rhythmischer Erziehung während des Lehrgangs
  • Bestehen der Abschlussprüfung

Lisa Pelz, Dipl.-Rhythmikerin, leitet den Studiengang Musik und Bewegung/Rhythmik am Hamburger Konservatorium und ist Lehrauftragte an der MH Lübeck. Sie leitet den Lehrgang für die Zusatzausbildung „Qualifikation Rhythmische Erziehung“ des BWR in Rendsburg, ist Rhythmiklehrerin an einer Grundschule und sowohl künstlerisch als auch pädagogisch freiberuflich tätig.

Ulrike Pfeifer, Dipl. Rhythmikerin, staatl. anerkannte Sport- und Gymnastiklehrerin leitet seit 1995 "Impuls" - Schule für Rhythmik und Tanz in Eutin/ Ostholstein. Sie ist künstlerisch in den Bereichen Musik, Tanz und Improvisation. Sie leitet ein Tanztheater für Kinder und Jugendliche und ist als Klavierpädagogin tätig.

Wübke Rohlfs Grigull, Studium der Kulturpädagogik, Ausbildung zur Tanzpädagogin (Forchheim), Tänzerin und Regieassistentin im Ensemble des CZURDA TANZTHEATER Nürnberg, Gastspiele im In- und Ausland (Frankreich, Schweiz, Großbritannien , Polen, Tschechien, Ukraine), Arbeit als freischaffende Künstlerin im Bereich Tanz und Malerei, Ausstellungstätigkeiten im Süddeutschen Raum, Kurse und Workshopangebote für zeitgenössischen Tanz,Künstlerische Leiterin des Kunstkreises Preetz e.V.

(c) Andreas Hermsdorf

1. Präsenzphase: 09. - 13. September 2019
2. Präsenzphase: 20. - 24. Januar 2020
3. Präsenzphase: 04. - 08. Mai 2020
4. Präsenzphase: 14. - 18. September 2020
5. Präsenzphase: 23. - 29. Januar 2021
6. Präsenzphase: 10. - 16. Mai 2021

(C) Andreas Hermsdorf

Kursgebühr: 2.700 €/2.500 € für Mitglieder des BWR,

zahlbar in 20 Monatsraten à 135 €/125 € für Mitglieder des BWR
Prüfungsgebühr: 175 € 

Die Anrechnung von Bildungsprämie, Bildungsscheck und die Anerkennung als Bildungsurlaub sind möglich.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung während der Präsenzphasen richten sich nach dem Tagessatz des Nordkollegs Rendsburg: 52 € für Mitglieder des BWR, der Tagessatz für Nichtmitglieder wird zwischen 65 € und 70 € liegen. Die Preise werden zeitnah veröffentlicht. Der Einzelzimmerzuschlag pro Nacht beträgt in jedem Fall 15 €. 

(c) Thorben Wengert

Die Anmeldung für den Kurs läuft ausschließlich über das Bildungswerk Rhythmik:

 

Vera Lammers

 

Telefon: 02568/934733

 

lammers(at)bw-rhythmik.de

 

Die Buchung für die Übernachtung und Verpflegung wird direkt mit dem Nordkolleg vereinbart.