Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

L14-2020 | 3 Tage, vom 28. August bis 30. August 2020

Ich bin so leidenschaftlich daran interessiert, wo ich bin, wie ein einsamer ohne Sextant in einer Ketsch auf offener See'. Das schreibt Annie Dillard über ihre täglichen Exkursionen an den Tinker Creek, wo sie den Lebenskampf der Tiere und Pflanzen beobachtet, das Wasser, das Licht, die Jahreszeiten und dabei der Empirie der eigenen Anschauung vertraut. Dieses möglichst genaue Wahrnehmen der Umgebung ist natürlich immer auch der Versuch, über unser gerastertes, sprachlich vorsortiertes Sehen hinauszukommen, die Dinge so wahrzunehmen, wie sie wirklich sind, ‚die Welt, befreit von Verstandesstricken‘[ein letztes Mal Dillard]« [SZ vom 14. Oktober 2019].

»Nature Writing« ist der Begriff, mit dem diese Art der literarischen Auseinandersetzung mit der uns gegenüber stehenden Natur im angelsächsischen Raum schon länger gefasst wird. Mit »Nature Writing« wird das Schreiben über die Natur bezeichnet, das über alle literarischen Formen reicht und auf Naturphilosophie wie Naturwissenschaft hinübergreift.

Im Mittelpunkt aber steht die subjektive Begegnung, die Reflexion eigener Erfahrungen und Wahrnehmungen.
Dabei soll die »insistierende Betrachtung« der Naturerscheinung keinesfalls in die Verklärung münden, sondern zu einer »Relativierung unserer gängigen Sichtweisen« führen, wie es der Literaturwissenschaftler, Gärtner und Autor Ludwig Fischer in seinem Buch »Natur im Sinn« fasst.

Das Seminar bietet eine theoretische wie praktische Annäherung an den Begriff »Nature Writing« sowie an dessen literarische Gattungsvielfalt: Essay, Roman, Lyrik und Erzählung.

Der Garten des Nordkollegs dient dabei als Anschauungsraum in dem die intensive Betrachtung ebenso erprobt werden kann, wie die Auseinandersetzung mit Natur als eine durch das menschliche Handeln und Denken geformte Erscheinung. Der Garten als realer Ort der Erfahrung wie auch als literarischer Topos werden in den experimentellen Schreibaufgaben als Bezugspunkte dienen, sodass das literarische Beschreiben von Natur facettenreich ausprobiert werden kann.

Zusatzinformationen

Nature Writing. Literarische Naturerkundung


Bemerkung

Das Seminarentgelt beinhaltet den Unterricht, Vollverpflegung sowie Unterbringung im Doppelzimmer. Die Unterbringung im Einzelzimmer ist gegen Zuzahlung von 15 € pro Nacht möglich. Ermäßigte Preise können von Schülern, Studenten, Azubis, FSJlern sowie Leistungsempfängern von Arbeitslosengeld I oder II gegen einen entsprechenden Nachweis in Anspruch genommen werden.

Mitglieder des Bundesverbandes junger Autoren und Autorinnen e.V. können im Fachbereich Literatur & Medien die ermäßigte Kursgebühr in Anspruch nehmen.
Die Kopie des Mitgliedsausweises muss der Anmeldung beiliegen.

Wir empfehlen den Abschluss einer Seminarrücktrittsversicherung bei einem Anbieter Ihrer Wahl.

Bitte überprüfen Sie Ihre persönliche Situation und nutzen Sie die Förderprogramme der Bundesregierung und der Bundesländer.
Mehr Informationen: www.nordkolleg.de/fachbereiche/lassen-sie-ihre-fortbildung-foerdern

Zeiten

Dauer 3 Tage
Startdatum 28. Aug 2020 18:00 Uhr
Enddatum 30. Aug 2020 13:00 Uhr
Anreise ab 28. Aug 2020

Kosten

Kursgebühr 185,00 €
Kursgebühr ermäßigt * 150,00 €
Übernachtung u. Verpflegung DZ 101,60 €

Teilnahme

Teilnehmer 0
Max. Teilnehmer 15
Min. Teilnehmer 8
Anmeldeschluss 09. Aug 2020 23:59Uhr
Zur Online-Anmeldung

*
Bitte entnehmen Sie den Bemerkungen und/oder AGB, welche Teilnehmer für die ermäßigte Gebühr berechtigt sind.