Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

M10-2019 | 4 Tage, vom 25. März bis 28. März 2019

Das Seminar ist bereits ausgebucht. Sie können sich unter Vorbehalt als Interessent anmelden.

Deutsche Schlagermusik erfreut sich großer Popularität. Der Trend, stilistische Vielfalt an Text- und Musik auf den Markt zu bringen, setzt sich fort. Gleichzeitig kann ein Song aber oft nur dann zum Erfolg werden, wenn er speziell auf einen Interpreten zugeschnitten ist.

Schlagermusik hinterlässt auch bei unseren dänischen Nachbarn in den Charts Eindruck! Interpreten verschiedenster musikalisch-stilistischer Anstriche machen das Angebot in beiden Ländern reichhaltig und trotzen sprachlicher Unterschiede.

Seit einigen Jahren nimmt das Nordkolleg diese Entwicklung zum Anlass, für die dänisch-deutsche Kooperation mit dem Komponistenverband DJBFA (DK) einen Entwicklungsraum in Deutschland zu bieten. Schon einige Veröffentlichungen sind darauf gefolgt.

Im eigens dafür konzipierten Seminar wird der Frage nachgegangen, was den Schlager ausmacht und wie man eine perfekte Einheit von Musik und Text herstellt. Professionelle Komponisten aus Dänemark kommen für eine Woche nach Rendsburg und nehmen an einem Intensivworkshop mit Schlagersongtexter Tobias Reitz teil. Darüber hinaus sind erstmalig auch Produzenten eingeladen, die den „Co-working-space“ erweitern und bereichern. Die Ergebnisse des Seminars werden dadurch automatisch auch auf Markttauglichkeit hin bewertet.

Der Unterricht beinhaltet sowohl Analysen verschiedener deutscher Schlagersongs als auch das aktive Arbeiten an Beispielen, um die Teilnehmenden ideal zu fördern.

Inhalte:
• Kreativtechniken und Methoden für das Schreiben
• Handwerk und Textformen
• Schreibwerkstatt
• "Work in progress" anhand von mitgebrachtem Material der Teilnehmenden
• Einzel- und Gruppencoaching
• "Co-working-space" zwischen Autoren, Komponisten und Produzenten

Ziel ist es, das Schreiben von Songtexten für Schlagersänger zu üben und durch Kreativmethoden und Grundlagenvermittlung zu verbessern.

Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Neu: Co-working-space mit Produzenten
Für bis zu 3 Interessierte aus der Sparte der Produzenten/Produzentinnen besteht die Möglichkeit, von den Kursgebühren befreit zu werden und den Kurs als Kontakt- und Intensivraum zum Ausprobieren und Kooperieren mit den Teilnehmenden zu nutzen. Die Nordkolleg Studiotechnik steht dafür zur Verfügung. Mit der dazu nötigen Bewerbung sind ein Lebenslauf und einige selbst produzierte Hörbeispiele einzureichen. Bewerbungen bitte bis zum 01.12.2018 an: sandra.fietze-wierer[at]nordkolleg.de


Bemerkung

Das Seminarentgelt beinhaltet den Unterricht, Vollverpflegung sowie Unterbringung im Doppelzimmer. Die Unterbringung im Einzelzimmer ist gegen Zuzahlung von 15 € pro Nacht möglich.

Ermäßigte Preise können von Schülern, Studenten, Azubis, FSJlern sowie Leistungsempfängern von Arbeitslosengeld I oder II gegen einen entsprechenden Nachweis in Anspruch genommen werden.

Mitglieder des amj, des BWR, des IAM, des LKV, der MAS und der NDR-Kulturkarte erhalten auf die anfallenden Kursgebühren im Fachbereich Musik einen Nachlass in Höhe von 10%. Die Kopie des jeweiligen Mitgliedsausweises muss der Anmeldung beiliegen. Nachlässe werden nicht nebeneinander gewährt.

Wir empfehlen den Abschluss einer Seminarrücktrittsversicherung bei einem Anbieter Ihrer Wahl.

Bitte überprüfen Sie Ihre persönliche Situation und nutzen Sie die Förderprogramme der Bundesregierung und der Bundesländer.
Mehr Informationen: www.nordkolleg.de/fachbereiche/lassen-sie-ihre-fortbildung-foerdern

Zeiten

Dauer 4 Tage
Startdatum 25. Mär 2019 09:00 Uhr
Enddatum 28. Mär 2019 17:00 Uhr
Anreise ab 25. Mär 2019

Kosten

Kursgebühr 233,00 €
Kursgebühr ermäßigt * 175,00 €
Übernachtung u. Verpflegung DZ 162,00 €

Teilnahme

Teilnehmer 16
Max. Teilnehmer 16
Min. Teilnehmer 10
Anmeldeschluss 25. Feb 2019 23:59Uhr
Das Seminar ist bereits ausgebucht. Sie können sich unter Vorbehalt als Interessent anmelden.
Zur Online-Anmeldung

*
Bitte entnehmen Sie den Bemerkungen und/oder AGB, welche Teilnehmer für die ermäßigte Gebühr berechtigt sind.