Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

 

11. TAGUNG ZU LITERATUR, RECHT UND KUNST
17. September bis 19. September 2021


Die 11. Ausgabe der von Professor Dr. Hermann Weber begründeten Tagungsreihe zu »Literatur und Recht« findet unter besonderen Vorzeichen statt: Wahlkampf und Pandemie beherrschen die Debatten. Trotzdem bleiben wir beim Thema und bei der besonderen Note der Tagung, dem freundlichen Gespräch zwischen allen Teilnehmer:innen und der Begegnung mit namhaften Persönlichkeiten aus den Welten von Justiz und Literatur.

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge und die Besinnung auf das Gültige und Umstrittene in Recht, Sprache, Kunst und Literatur.
Eine Gruppe von Studierenden der Universität Erlangen garantiert den generationenübergreifenden
Charakter des Diskurses, Teilnehmer:innen aus Frankreich, Belgien, Luxemburg und Dänemark
den internationalen Zuschnitt des Themas.

Die Tagungsleitung liegt in den Händen von Britta Lange, Martin Roeber und Christoph Schmitz-Scholemann.

Anmeldung und Information